Liebesbeziehungen

Otto F. Kernberg

Das Gelingen und Scheitern sexueller Liebe in Paarbeziehungen stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Otto F. Kernberg untersucht, wie die individuelle Psychopathologie der Partner dazu führen kann, daß in ihrer gemeinsamen Sexualität Narzißmus, Masochismus, Sadismus oder eine Über-Ich-Pathologie die Oberhand gewinnen, und illustriert diese Fehlentwicklung mit Fallbeispielen aus seiner Praxis.

Kernberg begreift auch die gelingende, reife Liebesbeziehung mit einer erfüllten gemeinsamen Sexualität als einen heiklen Balanceakt. Denn in ihr werden zwangläufig verinnerlichte Objektbeziehungen aus der Kindheit wach, die zur Reinszenierung mit dem Partner drängen und in destruktive Konflikte münden können. Eine reife Liebesbeziehung gründet so auf der Überwisund ödipaler Ängste und Hemmungen und im Wagnis, die im Unbewußten verbotene Identifizierung mit dem ödipalen Paar, also mit den eigenen Eltern, einzugehen und zu überwinden. Auch dieser Schritt birgt Konfliktstoff: Eine erfüllte Sexualität bringt das Paar in Opposition zu seinem gesellschaftlichen und kulturellen Umfeld, das stets von einem konventionellen, aus der Latenzphase stammenden Moralempfinden beherrscht wird.

 

Entlehnnummer: 4


Mit großem Dank an Frau Ulrike Pfaffenberger, sie hat dieses Buch gespendet und es somit allen zugänglich gemacht.




Kommentar schreiben

Kommentare: 0